Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    eyenblack
    janie
    - mehr Freunde


Links
   Schandmaul
   Music Support
   Meine Homepage
   Meine Gallery


Webnews

Webnews



http://myblog.de/foreverheal

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mal wieder ein Eintrag

Ich schreib auch mal wieder hier, das letzte Mal ist ja gar nicht allzulange her.. doch schreib ich dieses Mal nicht wirklich grundlos, ganz im Gegenteil...

... meine Wenigkeit hatte mal wieder einen "tollen" Traum... oder fast Albtraum? Na ja, eigentlich wars kein wirklicher Albtraum, aber auch kein wirklich schöner Traum..  oder in gewisser Weise schon. Ach, ich weiß ja selbst nicht mal, was genau ich von dem Traum halten soll. Im Nachhinein find ich ihn einfach nur beschissen. Warum fühlt man in einem Traum die Nähe und Wärme von Menschen, die man gerne mal wieder sehen würde und vermisst? Und warum verdammt nochmal fühlt man dann auch noch das Glück, wenn man die Personen im Traum im Arm halten kann?

Es tut doch nach dem Aufwachen nur weh, wenn man daran denkt... oder geht das alles von Gefühlen aus? Ich weiß es nicht. Ich würde eher auf das Unterbewusstsein tippen.. was da alles drin vorgeht, will ich gar nicht wissen. Aber wie hab ich mal geschrieben...

"Träume zeigen uns das, was wir uns wünschen, was wir vermissen oder auch die Dinge, vor denen wir Angst haben."

Und das alles geht meiner Meinung nach vom Unterbewusstsein aus. Kann man das ausschalten? Dann hätte ich einige beschissene Gefühle wie die im Moment nicht am Hals -.- oder wenn man Gefühle ausschalten könnte. Aber nein, geht ja nicht. ARGH. Ich hasse Träume manchmal wirklich... in letzter Zeit sogar öfter als nur manchmal, sodass ich nachts gerne traumlos durchschlafen würde.

2.9.08 22:50


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung